Lorde – Royals

Lorde

„My name is Ella, that’s who I am at school, hanging out with friends, while I’m doing homework. But when I’m up on stage, Lorde is a character.“ erzählt die Neuseeländerin kürzlich im Gespräch mit Interview. In den USA nimmt sie im Moment den ersten Platz der Alternative Charts ein – vor 17 Jahren war Tracy Bonham mit ‚Mother Mother’ die letzte Frau, die das geschafft hat. Da war Ella Yelich-O’Connor noch nicht einmal geboren. Das Video zu ihrer Single ‚Royals’ durchbricht auf Youtube sehr bald die sechs Millionen-Marke, während die 16 Jährige in ihrer Heimat noch die Schulbank drückt. Anfang des Jahres hat Lorde (nicht wie Lordi ausgesprochen) ihre ‚The Love Club’ EP herausgebracht, ihr Longplayer ‚Pure Heroine’ erscheint Ende September in Neuseeland und den USA, Ende Oktober wird ihr erstes Studioalbum es wohl dann über den großen Teich auch nach Europa schaffen.
Das merkwürdige Video zu ‘Royals’ könnt Ihr Euch hier ansehen:

Be first to comment