Entdeckt: Aaron Embry

Pünktlich zum Herbst veröffentlicht Aaron Embry sein Debütalbum. Tiny Prayers lässt sich am besten auf der Couch genießen, mit einer heißen Schokolade in der Hand, während man Embry lauscht, wie er Mundharmonika spielt oder zu einer herzzerreißenden Melodie am Piano ansetzt. Es ist das erste Album des Singer/Songwriters aus Kalifornien. Zuvor hat er eher im Hintergrund als Songschreiber, Musiker oder Produzent für namenhafte Künstler wie Elliot Smith, Jane’s Addiction, Edward Sharpe & The Magnetic Zeros oder Emmylou Harris gearbeitet. Er ist außerdem der Kopf der Band Amnion, die 2008 ihr erstes und bisher auch letztes Album veröffentlichen.
Jetzt versucht sich Embry solo. In Deutschland wird das Album Tiny Prayers in absehbarer Zeit leider noch nicht veröffentlicht. Dafür gibt es online zum Glück genügend Möglichkeiten, seine Musik trotzdem genießen zu können.




In the Open Sessions:


Aaron Embry bei
Soundcloud: soundcloud.com/aaronembry
Facebook: facebook.com/aaronembrysongwriter

Website: http://weareeachother.com/

Be first to comment