Langhorne Slim & The Law – The Way We Move

Langhorne Slim - The Way We Move

Our Rating

Zwischen den ganzen Folkrock-Menschen, die in letzter Zeit wie Pilze aus den Boden zu schießen scheinen, findet sich neben einer Menge Einheitsbrei ein Künstler, der ihnen zeigt, wie man es richtig macht. Langhorne Slim veröffentlichte 2004 sein erstes Album und hat in den neun Jahren sein Handwerk eindrucksvoll unter Beweis gestellt.
Zusammen mit seiner Band The Law bringt er am 8. März sein neues Studioalbum ‘The Way We Move‘ heraus – und beweist einmal mehr, wie viel Potential in ihm steckt.
Das ganze Album ist voller Energie und lässt nur erahnen, wie die Musik von Langhorne Slim & The Law live klingen mag. Der erste Titel und gleichzeitig Titletrack, ‘The Way We Move‘, zeigt als Vorbote all das, was man von den übrigen 13 Songs erwarten kann. Volle Klänge, ein eingängiges Banjo und die eindringliche Reibestimme von Langhorne Slim, der mit bürgerlichem Namen Sean Scolnick heißt.
Fire‘ klingt wie eine Homage an Buffalo Sprinfield’s ‘For what it’s worth’. Das dahinschmachtende ‘On the Attack‘ zeigt, dass die Band auch ruhig kann. Auf den Titel folgt der mit nur 1:26 Laufzeit kurzweilige Gute-Laune-Song ‘Someday‘, der, wenn man mal auf den Text achtet, eigentlich alles andere als fröhlich ist.
Vor allem die zweite Hälfte des Albums zeichnet sich durch großartiges Songwriting aus. In den vergangenen drei Jahren seit Erscheinen seines letzen Albums ‘Be Set Free‘ hat sich viel getan im Leben von Langhorne Slim. In ‘Song for Sid‘ verarbeitet Langhorne Slim den Verlust seines Großvaters. Die Trennung von seiner Freundin ist ein weiteres sehr markantes Motiv vieler der Songs. Zumindest von den Texten her kann man das Album alles andere als optimistisch bezeichnen. Dafür verpacken Langhorne Slim & The Law den Herzschmerz gut in ihre dynamische Musik, die sich durch ihre prägnanten Banjo-Klänge auszeichnet und dem einfühlsamen Piano, wie es auch im letzten Track ‚Past Lives‘ zu hören ist. Die beiden letzten Titel, ‘Past Lives‘ und ‘Coffee Cups‘ sind zwei der Stärksten des ganzen Albums. Gerade weil sie so ruhig und unfassbar gut geschrieben sind, fassen sie ‚The Way We Move‘ brilliant zusammen und bilden einen runden Abschluss.

‘The Way We Move’ von Langhorne Slim & The Law erscheint am 8. März. Unbedingt kaufen!

Die Band tourt im Moment mit The Lumineers durch Deutschland.
27.02. Köln, Live Music Hall
28.02. Berlin, Huxle’s Neue Welt
02.03. München, Muffathalle
04.03. Hamburg, Docks

Sehr hörens- und sehenswert sind im übrigen auch so ziemlich alle Liveaufnahmen von Langhorne Slim:

The Breakdown

Be first to comment